12.05.2015
Gemeinsam mehr erreichen

Die Arbeitsgruppe Entwicklungszusammenarbeit (AG EZA) des RESI (Rat für Entwicklungszusammenarbeit, Solidarität und Integration der Regierung der DG) lud am Freitag, den 24. April 2015 zum Workshop “Projekte vernetzen” ins Ministerium der DG ein.

Der Moderator und Supervisions-Experte Hans-Peter Katz führte die 10 Teilnehmer/-innen durch das Programm auf dem Weg "gemeinsam mehr erreichen". Die Vorteile der Netzwerkbildung wurden durch lebendigen Austausch über Erfahrungen und Aufgaben unterstützt. Mit dem eigenen Statement begann die Beziehungsarbeit, Türen wurden geöffnet, der kleinste gemeinsame Nenner und die Unterschiede deutlich!

Eine Win - Win - Situation aus gegenseitiger Unterstützung und Begleitung eröffnete sich den Teilnehmer-n/-innen. Dem Resi ist es wichtig sich neuen Organisationen und Verbänden zu öffnen, um die Öffentlichkeit informieren zu können.

Der dreistündige Workshop half Energiequellen und Ressourcen, Engagement und Vernetzungsstrategien aufzuzeigen.

Mitnehmen in ihre Organisationen konnten die Teilnehmer/-innen, dass Vernetzung neue Verhältnisse schafft und dass Verflechtung auch Verpflichtung mit sich bringt. Der Moderator begleitete die kleine Gruppe von der Praxis zur Theorie und von der Theorie zurück zur Praxis. Die Zusammenarbeit ist und bleibt wichtig nach der Erkenntnis "Man kann gemeinsam auf einem Kissen schlafen und doch unterschiedliche Träume haben".

Für den RESI: Helga Sacher-Ramakers
Schriftgröße: normal big bigger
Aktuelles
Donnerstag, 28. April 2016
Dienstag, 01. Dezember 2015

Öffentliche Diskussion am Mi 8.12.15, 19:30 Uhr im BRF-Funkhaus ...weiterlesen 

Sitemap  Sitemap    Impressum  Impressum
Resi © copyright 2019 - Rat der Entwicklungszusammenarbeit, Solidarität und Integration der Deutschsprachigen Gemeinschaft - info@resi.be