01.12.2015
Wie viele Flüchtlinge verträgt Ostbelgien?

Öffentliche Diskussion am Mi 8.12.15, 19:30 Uhr im BRF-Funkhaus


Wie viele Flüchtlinge kann Belgien aufnehmen und integrieren?
Wie viel Immigration ist möglich, wie viel ist nötig?

Die Tatsachen eines verstärkten Zuzuges von Migranten auch im ländlichen Raum der DG drängen immer stärker in das allgemeine Bewusstsein der Menschen und führen zu vielerlei Fragestellungen.
 
Im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „Wie viele Flüchtlinge verträgt die DG“ möchten wir Ihre Fragen zu den oben genannten Themen aufgreifen und gemeinsam diskutieren.

Wir hoffen auf eine intensive Auseinandersetzung mit Ihnen als Funktionsträger/innen Ihrer Organisation und als Vertreter und Vertreterinnen der Basis der Zivilgesellschaft in den Dörfern und Gemeinden. Daher möchten wir insbesondere Sie zur Teilnahme an der Veranstaltung einladen, denn Sie leben vor Ort mit den neu zugezogenen Menschen zusammen und werden sie ggfls. als zukünftige Mitglieder in Ihre Vereinigungen einladen und aufnehmen.

 

Die Veranstaltung findet statt

Am 08.12.2015
Um 19:30 Uhr
Im Foyer des BRF in Eupen, Kehrweg 11, 4700 Eupen

 

Folgende Programmpunkte sind vorgesehen:

  1. Einführendes Referat von Hassan Bousetta  (französischsprachig mit Übersetzung) Sozialwissenschaftler beim Centre d’Etude de l’Ethnicité et de la Migration (CEDEM) der Universität Lüttich
  2. Podiumsdiskussion mit Herrn Minister Antoniadis (zuständig für den Bereich Integration), Herrn Hassan Bousetta, Herrn Daniel Schrauben (Direktor Empfangszentren für Asylbewerber des Roten Kreuzes), Frau Véronique Wetzelaer (Info-Integration, Beratungsstelle für Migranten und Sozialorganisationen in der DG), und einer Migrantin/einem Migranten, die/ der seit längerer Zeit in der DG wohnt und arbeitet.
  3. Kurze Vorstellung einer viermonatigen Sensibilisierungskampagne zu den Themen Migration und Integration, die ab Mitte Februar starten soll und zur Mitgestaltung aufrufen wird.

    Im Rahmen der Veranstaltung steht eine Ausstellung zur Ansicht bereit mit dem Titel: 
Die belgischen Emigranten von gestern – ein Spiegel für die heutige Situation.

 

Schriftgröße: normal big bigger
Aktuelles
Donnerstag, 28. April 2016
Montag, 20. Juli 2015

Fast 60 Millionen Menschen sind derzeit auf der Flucht – einer von 122 Menschen weltweit. Und der Strom der Flüchtlinge und Vertriebenen ebbt nicht ab, im Gegenteil. Allein die Zahl der Flüchtlinge, die über das Mittelmeer nach Europa kommen, hat in den ersten Monaten des Jahres 2015 um 83 % zugenommen. Hintergrund sind meist bewaffnete Konflikte, Verfolgung und Hungersnöte infolge von Naturkatastrophen. ...weiterlesen 

Sitemap  Sitemap    Impressum  Impressum
Resi © copyright 2017 - Rat der Entwicklungszusammenarbeit, Solidarität und Integration der Deutschsprachigen Gemeinschaft - info@resi.be